Das äußerlich unauffällige Erscheinungsbild der Kapelle aus den 1960er Jahren verrät wenig von der umfassenden Umgestaltung des Innenraumes im Jahr 2007. Lediglich ein kleiner Anbau zur Erweiterung des Aufbahrungsbereiches und die neue Einfassungsmauer sind von außen wahrnehmbar. Betritt man die Kapelle, wird der Blick über den Altar durch die großflächige Verglasung der gegenüberliegenden Giebelwand nach draußen in einen eingefassten Hof gelenkt. Dort steht das Kreuz – mit freier Sicht zum Himmel. Die Decke wurde mit einer baldachinartigen Verkleidung abgehängt, sodass der Raum einen schützenden Eindruck vermittelt.

Lutherkapelle auf dem Friedhof . Bredenscheid Oberst├╝ter . 2006